Der Bärenwald

 

ANHOLTER BÄRENWALD

IM BIOTOPWILDPARK ANHOLTER SCHWEIZ

 

Info !!!

 

info@anholter-baerenwald.de

www.anholter-baerenwald.de

Tel.: 02874 /94094

In Zusammenarbeit mit der International Bear Federation (IBF) hat der Deutsche Tierschutzbund drei Braunbären und sechs Kragenbären, darunter zwei Jungtiere, vor der Einschläferung bewahrt. Im ANHOLTER BÄRENWALD werden diese Bären jetzt ein neues Zuhause finden.

Die Tiere waren in der "Schlitzerländer Tierfreiheit" untergebracht, die Ende 1998 in Konkurs ging. Sie lebten dort unter grausamsten Bedingungen in Betonlöchern, ohne vernünftige Versorgung und Pflege.

Der deutsche Vertreter der IBF, Gerald Tol, nahm umgehend Kontakt mit dem Präsidenten des Deutschen Tierschutzbundes auf. Wenige Stunden bevor der Tierarzt die Spritze ansetzen sollte, erschienen Vertreter der beiden Organisationen in Schlitz. Die Verhandlungen begannen. Auf  Druck des Amtsveterinärs übergab die Betreiberin die Bären schließlich dem IBF, der sich gemeinsam mit dem Deutschen Tierschutzbund vertraglich verpflichtet, für das Wohl der Tiere aufzukommen.

Erstversorgung mit großem Aufwand

Die Tierschützer begannen mit der Versorgung der Tiere. Helfer reinigten die Betonverliese, besorgten Stroh und konstruierten Höhlen, damit sich die Bären zurückziehen konnten. Ab sofort wurden die Bären auch regelmäßig gefüttert.

Suche nach einer neuen Bleibe

Auf der Suche nach einer besseren Unterbringungsmöglichkeit für die Bären kamen die Tierschützer in Kontakt mit S.D.dem Fürsten zu Salm-Salm, der dem IBF  innerhalb des Wildparks ein Areal zur Verfügung stellte..